BücherButze: Making of

haus roh
Wie schützt man Bücher im Freien vor Regen? Zuerst war das Dach ein bisschen zu groß geraten, um genügend Überstand bei den typischen Hamburger Wolkenbrüchen zu bieten. Der große Überstand nach vorn (über der Tür) ist geblieben, aber das Dach wurde deutlich schmaler, um die Proportionen von Erdgeschoss und Dachgeschoss optisch zu harmonisieren.

Mehr Fotos gibt es von der „Fassadengestaltung“:

haus roh
Der Plan war, das Häuschen im Garten zu bemalen, aber dann wurde der Vorzeichnungsbleistift wild und malte plötzlich ganze Landschaften auf die Flächen. Und das Wetter wurde immer schlechter …

haus 2
Also zog das Häuschen in mein Arbeitszimmer um und verpestete mir dann einige Wochen die Luft mit Farbduft.

haus 3
Fläche für Fläche bekam eine Farbe zugewiesen.

haus 4
Die meisten Farben hatten wir noch in diversen Kellern stehen.

haus 5
Das Apfelgrün, das Lilifeepink und das Limonadengelb haben wird dann aber extra für die Butze dazu gekauft.

haus 6
Lange Zeit blieb der Giebel vorn weiß, ich hatte etwas Angst davor, die Schrift nicht ordentlich und lesbar auf die BücherButze zu bekommen. Irgendwann hab ich mich wenigstens mal daran gemacht, die Tür und den Giebel zu grundieren und habe auch innen alles hübsch quietschgrün angepinselt.

schrift durchpausen
Schließlich hab ich mir einen Ausdruck gemacht, am Fenster (als Leuchttischersatz) die Buchstabenkanten auf der Blattrückseite mit Bleistift (weich) eingekritzelt, die Schablone gerade auf den Giebel geheftet, und die Kanten mit einem Druckbleistift ohne Mine nachgezogen. Das hat gut geklappt. Die Buchstaben habe ich dann mit einem feinen Pinsel und viel Geduld ausgemalt.

haus 7
Fast fertig! Einige Flächen brauchen noch einen zweiten oder dritten Farbauftrag und dann soll ja am Ende die ganze BücherButze noch mit Klarlack gestrichen werden, um sie noch wetterfester zu machen. Aber weil ich ein Foto für den kleinen Flyer brauchte, den ich zur Einweihung der Bücherbutze „zusammengeschraubt“ habe, hab ich schonmal ein paar Bücher reingepackt und ein Foto gemacht.

3 Gedanken zu „BücherButze: Making of

  1. Tolle Idee und schön Bunt. Hatte im Sommer in HH Wilhelmsburg eine Arbeit und kannte die Bookcrossing Gemeinschaft damals noch nicht. Würde die Idee auch gerne ( mit anderen Farben) umsetzen. Ist das o.K. ?

    • Na, aber sicher! Vielleicht findest du bei littlefreelibrary ja noch Inspirationen! Wenn du mehr Platz hast, würde ich dir empfehlen, Deine Butze auch ruhig ein bisschen größer zu dimensionieren, dann ist noch mehr Vielfalt möglich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s